2018

Nachruf Johny (Little Big Boss)


Johny



Gestern erreichte uns nachfolgende traurige Nachricht.

Hallo Julia, hallo George,
Gestern Abend mussten wir uns von Little Big Boss verabschieden. Er hatte eine heftige Kolik mit Dickdarmdrehung. Wir haben uns den ganzen Nachmittag bemüht mit Rumführen, Schmerzmittel etc in der Hoffnung, die Drehung würde sich ohne OP wieder lösen, was leider nicht gelungen ist. Eine Operation wollten wir auf Grund des hohen Risikos wegen seinem Alter nicht und wollten ihm auch den Transport in die Klinik nicht mehr zumuten.
Wir haben ihn dann gestern Abend auf der Koppel neben seinen Mädels eingeschläfert.
Wir sind sehr traurig und wollten Euch noch mal danken, dass wir ihm doch fast 5 Jahre einen Platz bieten konnten.

Er war ein total tolles Pferd, immer gut drauf, immer freundlich und interessiert, immer lieb, wollte immer gefallen, war einfach total ehrlich, niemals hinterhältig, hat immer einen Top-Job gemacht und hat immer gerne alles mitgemacht, was wir mit ihm unternommen haben. Und man konnte echt alles mit ihm machen. Einfach ein toller Kerl.
Wir haben jetzt ja noch 3 Töchter von ihm und erwarten nun sein letztes Fohlen (kommt im Mai).
Liebe Grüße, Frank und Silke



Ja, mit ihm geht für uns eine Ära zu Ende und man merkt erst, wie lange man schon im Geschäft ist. Little Big Boss kam vor 29 Jahren als Absetzer zu uns. Er war das erste Pferd, welches George von Grund auf selber ausgebildet hat und ihn dann viele Jahre von Erfolg zu Erfolg trug. George Maschalani und Little Big Boss waren zwei Namen, die untrennbar miteinander verbunden waren. Er war ein „kleiner Großer“ auf der Showbühne. Nach seiner eigen Karriere lebte er bei uns auf der Freestyle Ranch als Deckhengst und hat uns viele tolle Kinder gebracht: Futurity Sieger, Derby Sieger, Deutsche Meister.... und viele tolle Herzenspferde. „Johny“ – so sein Spitzname - trug unzählige Reitschüler durch Abzeichen Prüfungen oder bereitete ihnen schöne Stunden im Gelände...
Seinen Altersruhesitz hatte er im Spessart. Da lebte bei Freunden von uns – eingefleischte „Johny-Fans“ die schon mehrfach ihr Stütchen von ihm hatten decken lassen. Wir danken Silke und Frank ganz herzlich für die tolle Pflege und die Möglichkeit ihn als Hengst direkt am Haus mit Familienanschluß und im Kreise seiner Mädels halten zu können.
Er wurde bis zu letzt geritten und war top fit – ein Foundation Quarter Horse par Excelance (er hatte King P234 noch auf seinem Papier!) – einwandfreier Charakter, ein großes Herz und solides Fondament.
- wir haben geweint, uns aber damit getröstet, dass er ein tolles langes Leben hatte und im Kreise seiner Töchter alt werden und im eigenen Stall sterben durfte. Ein glückliches Schicksal, das wenigen Sportpferden vergönnt ist.

Showrecord „Little Big Boss“

AQHA Superior Reininghorse

NRHA Futurity 3.Platz

DQHA Reining Futurity Sieger

DQHA Reining Maturity Sieger

Vize Europameister Americana 94

EWU Deut. Meister Sen. Reining

AQHA Top Ten Reining Weltrangliste 95 und 96

DQHA Highpoint Horse Sen. Reining `95 und `96

Und unzählige Siege und Platzierungen in Sen. Reining....


Hier noch die Abschiedsworte unserer langjährigen Co-Trainerin und Freundin Moni:

Lieber Jonny,
Mit großer Trauer habe ich heute die Nachricht deines Todes vernommen.

Ich vergesse nie unsere erste Begegnung, deine grossen, wunderschönen Augen haben mein Herz sofort im Sturm erobert.

Es war mir immer das größte Vergnügen Dich zu um mich zu haben.
Nicht nur Dich zu reiten, besonders dein himmlischer Galopp, sondern einfach nur mit Dir umzugehen, war aufgrund deines sanften Wesens eine Freude.
Nur wegen Dir bin ich bis heute ein überzeugter Quarter Horse Fan.

Danke Jonny für meinen Lazy Big Boss ala Bub, Sohn meiner großartigen Sundance Lace, der seit 24 Jahren mein täglicher Begleiter ist.
In seinem sanften Wesen lebst Du in ihm weiter.

Wir werden Dich vermissen

Rest in Peace großer kleiner Reiner

gez.
Moni, Maus & Bub